feines Armband aus Satinbändern - fast ohne Zusatzkosten!

Nicht wegschmeißen! 



Kennt ihr diese hübschen Satinbändern, an denen euer T-Shirt im Geschäft aufgehängt wird?
Das scheint neuer Trend zu sein bei den Bekleidungsherstellern.
Extra lange Satinbänder, an denen die T-Shirts dann im Laden auf den Bügeln hängen, damit sie nicht runterfallen ( - das liegt wohl auch daran, dass die Ausschnitte der T-Shirts immer größer werden und deswegen nicht mehr ohne weiteres auf den Bügeln hängen bleiben - )
Gut für uns!
Beim Tragen des T-Shirts stören diese Bänder allerdings gewaltig und sind dem Abschneiden geweiht! So....jetzt kommt ihr ins Spiel: 
Die Bänder sind nämlich zu schade zum Wegschmeißen!
Also: Abschneiden und zu Armbändern weiterverarbeiten.

Dazu sammel ihr ein paar dieser Bänder - ich habe blaue und weiße gewählt und fädelt ein paar Perlen mit etwas größeren Löchern durch die Bänder.
Gut geeignet sind Kunststoffperlen, da diese leichter sind als Glasperlen und nicht wegrutschen und sich unten am Handgelenk sammeln ( wie es bei anderen gekauften, überteuerten Großloch-armbändern der Fall sein kann)!

Stutzt die Bänder auf die gewünschte Armbandlänge und befestigte dann jede Seite mit einer Armbandklemme (günstig bei DaWanda zu erstehen).
Ein paar Ringe (Durchmesser 5 bis 6mm) und einen Karabinerhaken befestigen und schon habt ihr ein wunderhübsches Armbändchen aus seidigen Bändern für ein zartes Handgelenk.


wunderschöne Schmuckstücke und Amigurumis unter: 

https://de.dawanda.com/shop/Geschmucksache


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Makramee-Armband DIY

Trefft BB-8 - kostenlose Häkelanleitung für alle Fans von Star Wars!

Häkelanleitung für einen Lebkuchenmann